zum

Chat

| zufällige HP |




Ramnips HP

...wurde schon 566x geknuddelt! | mein Gästebuch 


Hallo liebe Besucherin, lieber Besucher!

Es gilt zur guten Norm, Homepages mit viel Textmasse übersichtlich zu gliedern und zu unterteilen. Mir ist schon klar, dass man hier lieber die klassischen Knuddels-Homepageinhalte, wie Rosen und Knutschfleckenbuchhaltung sowie eine feine Abschrift der /h-Funktion erwartet. Nein - das war mir zu kompliziert. Gute Unterhaltung und nicht vergessen: Grüße, Lob und Kritik gehören immer ins Gästebuch!

     

Zur Person...

Ich bin ein echter Thüringer, genau genommen ein saale-holzländischer Thüringer. Am 15. März 1982 in der damaligen DDR-Bezirksstadt Gera geboren, wuchs ich in der durch ihr Autobahnkreuz bekannten Stadt Hermsdorf auf und lebte von Sommer 2005 bis Herbst 2011 in der benachbarten Kurgemeinde Bad Klosterlausnitz. Seit November 2011 bin ich aus beruflichen Gründen in Karlsruhe zuhause.
Ich messe 1950 Milimeter, wiege stämmige 120000 Gramm und man erkennt mich je nach Borstenlänge an einer rötlich-blonden bis rehbraunen Haarfarbe.
Nach einem externen Realschulabschluss (brach das Abitur ab) zog es mich Ende der 90er ins Berufsleben. Im Sommer 2002 hatte ich meine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel erfolgreich abgeschlossen, jobbe aber mittlerweile nicht mehr in diesem Gewerbe. Meinen Grundwehrdienst leistete ich in Halle/Saale (Grundausbildung) und Weißenfels von Oktober 2002 bis Ende Juni 2003 treu ab.

www.knuddels.de

Freizeitgestaltung, Vorlieben und Ticks:
Das World Wide Web (natürlich das Chatten bei Knuddels an erster Stelle) hat es mir angetan. Freunde besuchen, Fußball schauen (auch gern im Stadion) Formel 1 Geschichte sowie rund zum Thema Eisenbahn in der ehemaligen DDR gesellen sich dazu.
Außerdem reise ich sehr gern, was auch daher schürt, dass ich in den vielen Jahren Knuddels eine große Zahl von deutschlandweiten Freunden gewonnen habe.
Dass gutes Essen für mich eine Lebensqualität ist, möchte ich nicht verschweigen. Besonders gerne gehe ich asiatisch (auch Sushi) & griechisch speisen.
Musik muss bei mir elektronisch erzeugt oder auf die heutige Dancestimmungen gecovert sein.

Extra-Bereich für alle Railfans und Trainspotter
"Er mag Züge..." Jaja... natürlich könnte man allen Themenfremden jetzt erklären, dass solche Fans von der Dynamik der Technik in Bild und Ton verzaubert werden. Verstehen würde es ein Außenstehender aber nur schwer. Daher ein simpler Vergleich mit allen Schreber- und Kleingartenbesitzern, zu denen nur zu oft die eigenen Eltern und Großeltern gehören, die sich eben an schönen Pflanzen, der Natur, der Gartenarbeit sowie der Zucht schöner Blumen erfreuen.
Online-Medienmaterial aus meiner Linse gibt es bei YouTube.

     

Zur (Chat-)Person...

Die Sache mit dem Hauptnick und der Zweitnicklösung

Regelmäßig beschwerten sich Mitglieder und Freunde bei mir, dass ich so schlecht im Chat erreichbar wäre, wenn man mich ohne administrative Hintergedanken kontaktieren oder einen privaten Schwatz halten wolle. Denen muss ich natürlich Recht geben, denn mit einem Adminnick richtig zu chatten ist mittlerweile gar nicht mehr so einfach. Aus dem Grund bin auch ich ein Freund der Zweitnickverwendung geworden und mit verschiedenen Zweitnicks unterwegs. Den aktuellen Zweitnick kann man stets im Profil meines Hauptnicks ablesen. Freue mich stets auf unterhaltsame Chatplaudereien. ;)


"Ramnip?! - Wie kommt man zu diesem Nicknamen?"

Diese zugegeben berechtigt und oft gestellte Frage erkläre ich hier gerne, da es mir eine Menge Nachfragen erspart. Also aufgepasst: Mein Nickname ist die simple Zusammensetzung zweier realer Spitznamen, Rammler & Nippi.
Nippi: Diese liebevoll gemeinte und auch schon seit Kindszeiten existierende Abkürzung meines Nachnamen ruft man mir üblicherweise hinterher.
Rammler: Insiderspitzname - hat relativ wenig bis garnichts mit meinem Paarungstrieb zu tun. Rammler ist, wie unschwer zu vermuten, das passende Substantiv zum Verb rammeln, welches in der thüringisch-holzländischen Sprachgegend u.a. ein bekanntes Synonym für rennen, zügig laufen, beeilen, flitzen darstellt. Auf Grund meiner schnellen Fortbewegung zu Fuß unter vermeintlichem Zeitdruck, verpasste mir ein Kumpel zu Schulzeiten diesen "Rammler".
Die Kombination zu Ramnip: Mein erster Internetauftritt war 1998 bei einem größeren Provider aus Übersee und "Nippi" als Benutzername war/ist dort vergeben. Daher schuf ich "Ramnip" als Notlösung und bin immer dabei gelieben. Man spricht es übrigens englisch aus.


     

Ein bisschen Spaß...

Knuddels-Chatsucht

Ramnip untersuchte und warnt: Du bist süchtig wenn...

... du dir eine Chatterleiste mit Buntstiften malst.
... du tatsächlich glaubst, "Plex" sei eine dieser neuen Edelweiß-Zahnpasten.
... du schnell in die Zimmer deines Hauses reinspringst, nur um mal zu schauen, wer denn so alles da ist.
... du dem Autohändler anbietest, die Kühlerfiguren gegen Knuddel auszutauschen.
... du rotzfrech deinem Chef verklickerst, dass er mit sofortiger Wirkung auf /ig steht.
... du nie wieder Leute in roten Klamotten beleidigst, da es Admins sein könnten.
... du den Cocktail-Mixer an der Bar darauf hinweist das Cheaten zu unterlassen.
... du bei der Bahn Rabatt erbettelst, da du gewöhnlich mit einem Klick von Kiel nach München gelangst.
... deine Career mehr Ereignisse aufzeigt, als dein Lebenslauf.
... www.knuddels.de als Startseite in deinen Internetoptionen eingestellt ist.


Chat-Weichei-Sprüche

...anzuwenden auf Männlein sowie auch Weiblein

Freundesliste-alle-zwei-Minuten-Angucker
Rose-an-Holgi-Sender
Chatbefehlsliste-auf-Homepage-Setzer
Im-Channel-Bayern-nach-Mitgliedern-aus-Hamburg-Sucher
Begrüssungs-/m-Schreiber
Lotto-nur-mit-einem-Nick-Spieler
Geburtsdatum-Passwort-Verwender
Screenshot-als-Bitmap-Abspeicherer
Nicknamen-mit-xX-oder-o0-Eingrenzer
Toplisten-auf-Platz-zwei-Steher
Eventkalender-Studierer
Tutorial-zurück-Klicker
Süß-im-Nicknamen-Verwender
VK-Termin-Vergesser
Verbesserungsvorschlag-Befürworter
"Das bin ich"-Foto-Bezeichner
Passwortzettel-an-Monitor-Kleber
Onlinezeit-Ausrechner
Kaffee-über-Tastatur-Kleckerer
Foto-von-Chatfreundin-als-Hintergrundbild-Einrichter
Zur-Kippe-/away-Melder
Mafia-Nachtkill-Vergesser
Billard-trotz-Cheatens-Verlierer
Elternerlaubnis-obwohl-18-Jahre-zum-CT-Mitbringer
"Raus aus meinem Privi"-Argumentierer
Foto-Untertitel-für-dämliche-Nachrichten-an-Kontrolladmins-Verwender


Knuddels-Begriffserklärung

Admins: Eigentlich stinknormale Durchschnittschatter. Sind bedroht, werden gejagt, hin und wieder unter Naturschutz gestellt, einige wurden sogar schon erlegt und vielen ist ständig übel.

Channel: Das klassische Textsuchbild im Bezug auf "Wo steht rechts mein Nickname?!"

Chat: Ein Modetrend für den es keinen Mooshammer gibt und der auch nie vergehen wird.

Chatter: Menschen die über alle möglichen Biersorten bescheid wissen wollen, seit der Erfindung des Chatsystems jedoch ihren Stammtisch in der Kneipe nie wiedergesehen haben.

Chattertreffen: Ort und Zeit wo aus Cyberwesen plötzlich Menschen zum Anfassen aus Fleisch und Blut werden. Das Anfassen erübrigt sich allerdings, wenn sich "Casanova26" als bierbäuchiger Feinrippenunterwäscheträger mit Käsefüßen entpuppt.

Chattiquette: Diese in ersatzhybräisch gefasste Liste soll einen ordentlichen Umgangston ermöglichen. Admins müssen diese Liste in 2 Minuten fehlerfrei aufsagen können, um im Amt zu bleiben.

Ehrenmitglieder: Vielerseits Schlaumichel bei Chatverbesserungen wo man traurig denkt: "Mensch, darauf hätte ich auch kommen können!".

Event: Hier ziehen ganz viele Chatter gute Klamotten an, reinigen die Tastatur und wischen den Monitor um am Ende doch kein VIP zu sein, der redeberechtigt im Channel herumgurkt.

Family: Früher ein netter Straßenzug, heute eine Plattenbausiedlung die versucht sich mit viel Ehrgeiz ein eigenes Haus zu erwirtschaften, Kinder zu zeugen und Verwandtschaft zum Kaffee einzuladen.

Flooding: Eine rein textliche Naturkatastrophe die bei anderen Usern für erhöhte Frequenzen der menschlichen Pumpe hinter dem Brustkorb sorgt.

Forum: Eine Einrichtung, die es erlaubt schnell lange, meist sinnlose Texte zu verfassen ohne durch James gemutet zu werden.

Gästebuch: Jede Papierfabrik würde ein Vermögen machen, wenn diese Dinger real existieren würden.

Hangman: Keinesfalls ein Schlachtruf im Kampf gegen männliche Admins. Jeder mit Funk- oder Infrarottastatur kann sich bei diesem Spiel freuen. Er bleibt nämlich bei Wutausbrüchen über verpatzte Lösungen nicht im Kabel hängen.

Homepage: Hier versuchen sich die Chatter vorzustellen. Das Vorstellen wird aber zum Abstellen wenn einige meinen den ISDN- und Analogsurfern unzählige Megabilder auf den Monitor zaubern zu müssen

James: Ohne ihn keine Versorgung alkoholischer Getränke - wichtig für Admins und deren Amtsausübung.

Knuddel: Für viele die Ersatzwährung schlecht hin. Wenn es Zinsen geben würde für einige Nick-Bestände...der Windows-Taschenrechner hätte großen Anklang.

Knuddels: Die trendigste Lösung eines Chats im deutschsprachigem Raum.

Knuddelsmillionär: Ausgenommen E-Nigma und Ramnip der klägliche Versuch von Moderatoren G. Jauch nachzumachen.

Mix: Für alle die den Beruf des Barkeepers erlernen wollen findet hier die Aufnahmeprüfung statt.

Stammis: Von Baumstämmen angeschlagene Chatter die durch das daraus folgende mangelnde Gehverhalten stark ausgeprägte Finger resultierend aus vielen Tastaturanschlägen haben.

Verknuddellichung: Der Chattreueschwur bis das die Internetrechnung sie scheiden mag. Für andere eine Whois- und Career-Aufmöbelung.

WhoIs: Der suchtbezeugende Steckbrief eines Chatters, bitte nie für eine Bewerbung im Real-Life verwenden.

     

Ein bisschen (ernster) Spaß...

Die 5 goldenen Regeln für schlechte Homepages bei Knuddels

1. Komplette textliche und farbliche Geschmacksverirrung
Beleidige das Auge des Besuchers durch die unmöglichsten Farbkombinationen auf der Homepage. Wozu denn auf Kontrast achten? Schliesslich ist das Internet stagniert und langweilig genug.
Verwende so oft wie möglich viele unterschiedliche und farbige Werte, die eine Lesefreundlichkeit sicherstellen. Textfarbe braucht sich nicht von der Hintergrundfarbe abheben. Der Besucher soll sich gefälligst konzentrieren wenn er deinen wichtigen Homepagetext liest. 
Unbedingt auch auf jegliche strukturelle Gestaltung verzichten. Formatierungen, Absätze, Gliederungspunkte und Unterteilungen zerstören nur deine quirlige Art des Homepagebastelns. Und außerdem geht doch nichts über einen gepflegten, absatz- und zeilenlosen Textblock von 1538 Zeichen. So ziehst du den Leser garantiert in deinen Bann.

2. Verzögern der Homepageanzeige
Stelle durch unzählige zum Anfang aufflackernde Hinweisfenster sicher, dass der Besucher deine Seite nicht etwa nebenbei lädt. Beglücke ihn mit mindestens 10 Javascriptanwendungen damit der Rest vom Web erst mal gründlich abschmiert. Er wird sich so in deine Homepage verliebt haben, dass er nach dem Neustart umgehend darauf zurückkehrt, um sich diese Glanzleistung der Prozessorerhitzung erneut anzusehen... ganz bestimmt!

3. Under Construction / Wird noch erweitert/verbessert
Mit diesem Slogan erreichst du das, was jeder haben will: Stetig wiederkehrende Besucher auf deiner Homepage. Jede Stunde die vergeht, fragt sich der Besucher ob endlich Inhalte auf deiner HP zu finden sind. Weil er vor Spannung und in vollster Erwartung beinahe platzt, wird er das jeden Tag tun.
Auf keinen Fall Webseiten, Boards und Foren besuchen, die dir auch nur im geringsten Teil Tipps geben könnten. Schließlich sind alle anderen bei Weitem nicht so kreativ wie du und du möchtest mit deiner Webseite, wenn sie denn mal fertig ist, alles andere in den Schatten stellen. Sich über die Richtigkeit der Codierung zu informieren macht keinen Spaß, denn viel zu viel Zeit geht dabei verloren. Ausnahme ist natürlich die komplette quelltextliche Kopie einer fremden Homepage. Markiert und kopiert ist schließlich schnell durchgeführt. Sobald alles funktioniert, wie auch immer, gehen wir zum nächsten augenkrebserzeugenden Abschnitt über. Viele Aufträge als Webdesigner werden folgen... mit Sicherheit!

4. Ausreichendes Bildmaterial
Noch bevor du etwas über dich selbst auf der Homepage schreibst, dürfen mindestens 100 große Pics deiner Lieblingsautos, deiner Lieblingsbands und deiner Lieblingsfußballprofis nicht fehlen. Besonders herausragend sind dabei unerlaubte Querverweise zu den Bildern. Die Serverlogs der Webmaster sollen schließlich genauso gefüllt werden wie deren Rechnungskosten. Zudem Grafiken grundsätzlich mit voller Farbtiefe und möglichst geringer Kompression einbinden. Jeder ist selbstverständlich bereit dafür lange Ladezeiten in Kauf zu nehmen.
Also immer rauf mit unzähligen Fotos und Bildern. Der Scrollbar-Regler quetscht sich in ein kaum noch anklickbares Format. Richtig so! Der Besucher soll sich ja besonders auf deiner Homepage konzentrieren.

5. Sondermüll ablegen
Beinahe genauso gut wie ausreichendes Bildmaterial ist ausreichendes Zusatzmaterial. Bei den Linkempfehlungen am besten auf die Suchmaschine Google und das Auktionshaus Ebay hinweisen, diese Seiten kennt nämlich noch keiner.
Die Inhalte aus dem Chatbefehl "/h" groß und übersichtlich auf deine Homepage schleudern. Nichts haben wir dringlicher gesucht als solch eine popelige Abschrift.
Großen Zulauf wirst du dann erreichen, wenn dein Hintergrund ein schickes animiertes GIF ist. Während das Gehirn versucht den Augen mitzuteilen, sich nur auf den Text zu konzentrieren, fangen die Tränensäcke bereits ihre Arbeit an.
Das infernalisch verlangende Interesse an deinen Küssen, Rosen und Herzgeschichten ist uns schon in die Wiege gelegt. Allein 66% der Homepage sollte mit diesen unglaublich wichtigen Inhalten deines virtuellen Lebenslaufes geschmückt sein.
Baue deine Webwhois, deine Fotoseite und dein Gästebuch ruhig per Inlineframe in deine Webseite ein. Glücklicherweise passt sich deren Seitengestaltung völlig automatisch an die deinige an und Links zu diesen drei von der Homepage getrennten Seiten gibt' s schließlich auch nirgends.
Ganz am Ende (gleich unter den 174 Links zu deinen Lieblingsmusikern) darf natürlich der große, dicke, fette Verweis zum albernen Diebesspiel & Monstergame nicht fehlen. Es ist nur zu logisch, dem Linknamen eine sinnvolle Bezeichnung wie "Hier bekommst du Knuddels", "Hier unbedingt mal draufklicken sonst verpasst ihr was", ... zu geben - in die Irre darf jede HP schließlich einmal führen.
Zum krönenden Abschluss nicht den Vortrag über die Einwirkung der Sonnenstrahlen auf das Liebesleben der Pflastersteine vergessen.
Spätestens jetzt hat deine Homepage Sondermüllstatus erreicht und stinkt bis in die kleinsten Ritzen des Browsers - aber Internet mit Geruchssinn gibt' s ja noch gar nicht, was dich sofort veranlasst die nächste Gurkenhomepage zu erschaffen.


Die 5 goldenen Regeln für schlechte Fotos in der Galerie

1. A4-Scannergröße demonstrieren
Scanner sind wirklich unglaubliche Geräte. Sie kennen weder Neid noch Häme wenn sie ein Foto ablaufen. Die meisten sind so hergestellt, dass sich ein A4-Blatt prima auf den PC überspielen lässt. Wozu also nur den wichtigen Teil des Foto-Dokumentes herausschneiden? Schließlich sollen doch alle sehen wie funktionsreich und groß dein Scanner ist. Dass 80% der weißen Farbtöne des Scannerbildes im gestauchten Zustand immer noch 80% sind und das Wesentliche in eine Ecke quetschen interessiert doch keinen. Schließlich haben wir alle die Windows-Bildschirmlupe auf dem Desktop verlinkt und schnell gestartet. Und außerdem ist Weiß ein Symbol der Reinheit, Klarheit, Erhabenheit und Unschuld. Spätestens jetzt sollten auch die Foto-Admins überzeugt sein die kleinen bunten Pixel als fototauglich durchzuklicken.

2. Fotountertitel
Nicht wegzudenken ist, dem Foto Untertitel Einträge wie "Das bin ich", "it's me", "hey hier seht ihr mich",... zu verschaffen. 99% aller Nutzer glauben dann nämlich auch wirklich, dass du es auf diesem Bild bist. Die restlichen 1% lesen noch auf der Seite hier. Wen interessiert es schließlich, wo das Foto aufgenommen wurde, wann es aufgenommen wurde... das sind Dinge die nur zu stark in die Privatsphäre gehen.
Sehr beliebt und für einen selbst drastisch peinlich deklassierend ist der Untertitel "Admins bitte annehmen/durchlassen/...". Schreiben wir jetzt schon Nachrichten über die Fotoseite? Da werden die fleißigen Stammis und Ehrenmitglieder im Fototeam erst einmal unterdrückt und sollen dann noch was annehmen? Ja was denn annehmen, einen Rat... von solchen Weitblickenden? Man muss schon sehr viel Vertrauen in die Menschen haben um zu hoffen, dass das Foto am Rande der Regeln durch einen popeligen Text von allen Zweifeln frei gewaschen wird. Ich wäre lieber für abnehmen, aber der nächste voll durchdachte Untertitel lässt keine Zeit für Bewegung zu, die Diätmittelhersteller werden es euch danken.

3. Gruppenfotos verwenden
Na selbstverständlich freuen wir uns über ein Gruppenbild deiner Schulklasse, deines Sportteams oder deines Chors. Die Zwangsausdehnung für Bilder geht im Fotoserver sicherlich über die 800 x 600 Pixel-Marke hinaus, damit wir uns von dir auch den besten Eindruck verschaffen können. Richtig sensationell ist dann noch ein Hinweis wie "Tja, nun ratet mal wer ich bin..." - Wir raten natürlich gerne... allerdings nur durch weiterklicken im Rating.

4. Die Freundin / Den Freund nicht vergessen
Kleinere Gruppenfotos mit der liebsten Freundin oder dem Stürmerkollegen vom Fußballteam zeigen deinen Mut dich allein zu präsentieren. Schließlich ist die zweite Person viel hübscher und lenkt sofort von dir selbst ab. Aber du hast bereits vorgesorgt. Im Untertitel des Fotos sucht man vergeblich nach der Richtungsangabe wer nun wer ist und da alle auf dem Bild anwesenden Personen das gleiche Geschlecht haben, freut sich der Betrachter über die freie Auswahl. Aber ein Hinweis "Das bin ich und meine Süzzääää" hilft ungemein - jetzt hat auch der letzte erkannt, dass die Chancen 50/50 stehen die richtige Person zu betrachten.

5. Foto mit schicken Zusätzen tunen
Nichts macht mehr Spaß als im Überfluss kleine Bilder von virtuellen Puppen, Stoffmäusen, Haustieren, ... direkt auf das Bilddokument zu pressen. Die Kombination sowie Kontrast derer zum Originalbild rollt einem zwar die Hornhaut des Auges auf, aber was soll's: Augenärzte wollen auch ihr Geld verdienen und schließlich ist dies dein Einstieg in die Lehre als Mediengestalter.


Aus der Perspektive des Admins

PW- und Nickverlustfans
Je niedriger die Fähigkeit eines Users ist auch nur einen Schritt weiter zu denken, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass dessen Nickname innerhalb kürzester Zeit den Besitzer wechselt. Mal ehrlich, wer glaubt schon, dass er auf einer billigen Kurzdomain-Webseite mit seinen Logindaten an Knuddels, Rosen oder Spielränge gelangt? Informationstechnische Sicherheit beginnt im Kopf und nicht beim Anti-Virenprogramm sowie Firewall eines Computers.
<script>
function anschalten(Gehirn){
IT-Sicherheit.select();
if (document.all) {IT-Sicherheit.execCommand("Knuddels")}
else {alert ("Heute mal auf Knuddels verzichten...") ;}
return false;}
</script>


Bitmapfans
Ich wünsche jedem, der im 21. Jhd. immer noch meint 2,5 MB große BMP-Bilddateitypen per E-Mail versenden zu müssen, den sofortigen Kabelbrand in seinem PC-Netzteil und ein anschließendes 7-tägiges Vorstellungsgespräch bei der "Joint Photographic Experts Group".

Mailtuningfans
Mails dienen hauptsächlich dazu um Informationen auszutauschen. Dies muss nicht bunt und "schön" erfolgen. Hier reicht ein einfaches Textformat ohne nervige Hintergrundbilder oder Präsentationen mit animierten Bilderfilmchen. Ich ergründe noch, wer das Betrefffeld bei einer E-Mail erfunden hat, um ihn zu loben. Diejenigen, die dieser Erfindung nicht beipflichten und das Betrefffeld einfach leer lassen, dürfen sich darüber "freuen", dass ihre Mail ungesichtet und unbeantwortet im Papierkorb landet oder der clevere Autoresponder sie ablitzen lässt.

Notruffans
Wer den [Grund] in der /admin-Notruffunktion mit "Habe eine Frage komm mal bitte", "hier gibt es ein Problem im Channel" oder ähnl. betitelt, den frage ich, ob er am Telefon der Feuerwehr ohne weitere Informationen auch nur "Hey es brennt hier!" sagen würde um anschließend sofort wieder aufzulegen.

Ich-frage-einfach-rot-Fans
Hunderttausende von Familymitgliedern, Zehntausende von Stammchattern, Tausende von Channelmoderatoren und ein gigantisches Forum mit motivierten Gästen und Moderatoren sollen weniger wissen, als eine Person mit Farbe rot allein? Dann schaffen wir die Adminwahlen am besten ab.

Fotogaleriefans
"/admin Wann ist mein Foto endlich frei????"
Ist schon mal aufgefallen, dass sich die Fahrzeuge bei geschlossenen Bahnübergängen hintereinander aufreihen und den Motor abstellen? Und jetzt stelle man sich 10.000 Autos am Bahnübergang vor.

"Warum-ist-der-Admin-hier-im-Channel?"-Fans
Zum Chatten. Weil genau aus der Gruppierung heraus wurde er gewählt.

Anti-FAQs-Fans
FAQs sind lustige Sammlungen lustiger Antworten auf lustige Fragen, die immer wieder gestellt werden. Damit aber nicht jede lustige Frage 1743,39x lustig beantwortet werden muss, wurden diese lustigen Sammlungen lustiger Antworten erstellt in denen 99,5% eurer lustigen Fragen beantwortet werden. Warum lest ihr euch diese lustigen Sammlungen lustiger Antworten nicht einfach durch bevor ihr eine lustige Frage stellt, die in den lustigen Sammlungen lustiger Antworten bereits beantwortet wurde? Beim E-Mailkontakt oder Admin angekommen macht ihr euch die große Mühe eine weitere lustige Frage zu tippen, die bereits in den lustigen Sammlungen lustiger Antworten beantwortet wurde. Wenn in meinem Postfach nun eine lustige Frage ankommt, die in den lustigen Sammlungen lustiger Antworten schon beantwortet wurde, dann verschiebe ich eure lustige Frage in meinen lustigen Mülleimer.
Lustig, nicht wahr?

"Darf-ich-mal-was-fragen?"-Fans
In Deutschland ist (fast) alles geregelt. Zum Autofahren brauche ich einen Führerschein, für den Waffenerwerb einen Waffenschein und wenn ich mir einen Fisch aus dem Teich ziehen will, dann brauche ich ohne Angelschein überhaupt nicht damit anfangen. Einen Darfschein um Fragen zu stellen gibt's bisher noch nicht und ich sehe es auch als überflüssig an, je einen solchen einzuführen. Die auf Weit- und Nachsicht gestützte Klausel aus dem o.g. Punkt "Ich-frage-einfach-rot-Fans" gilt aber auch ohne solch einen Schein.

"Ich habe ein Problem / Ich habe eine Frage"-Fans
Gratulation und Anerkennung dafür - ich habe Eistee mit Pfirsichgeschmack, einen Ventilator mit schwarzem Fuß, blauem Metallkorb, gelben Flügelblättern und einer coolen Drei-Stufen-Regelung. Meistens habe ich noch eine angefangene Packung Käse im Kühlschrank und ein paar leckere Cracker sind auch häufig vor Ort. Sogar eine Tastatur und eine Computermaus habe ich.
Was ich allerdings überhaupt nicht habe ist Langeweile, sonst würde ich mich wirklich gerne den ganzen Tag darüber unterhalten, was man denn so hat und was nicht. Da ich aber den halben Tag Antwort-Nachrichten an Nutzer schreibe, die es drauf haben, mir gleich beim ersten Nachrichtenkontakt ausführlich zu beschreiben, wo denn der Schuh drückt, haben es genau diese Nutzer dann auch verdient, eine, wenn auch nicht immer sofort realisierbare, Antwort zu erhalten, die ihre Sorgen hoffentlich lindern wird.
Wer um den heißen Brei herumquatscht wird bei mir schnell merken, dass diese Zeit sinnlos vergeudet war. Ich hätte bestimmt eine Antwort gehabt... wenn ich doch nur gewusst hätte um was es geht.

Express-Fans
Die Deutschen werden ja von vielen Seiten beneidet. Unsere Postbrief- und Paketdienste arbeiten schnell, der ICE ist ein Meisterwerk der Geschwindigkeit und selbst nachdem Michael Schumacher den Rennhelm an den Nagel gehängt hat, wird es so schnell keinen Schnelleren mehr geben.
Schnell könnte man daher vermuten, dass Admins im Schnellzugtempo auf ihre Nachrichten antworten können sollten. Schnelligkeit ist prima aber bringt die Gefahr mit sich, dass die Qualität einer Antwort leidet. Um genau dies zu verhindern, nehme ich mir Zeit. Vor allem für jene, die, schnell wie sie sind, für die aufgestauten Nachrichten ihre Antwort erwarten. Und wer keine Zeit hat, der kann ganz schnell weitergehen, denn Schnelligkeit fetzt!

Knuddels-wird-bald-kostenpflichtig-Fans
Denen, die solchen Gerüchten Glauben schenken und treudoof die Nachrichten auch noch spammartig weitersenden, sollte man wirklich mal Kosten aufbrummen. Knuddels ist doch nicht die GEZ!

Die-/kiss-Funktion-ist-mein-Lebensinhalt-Fans
Besonders in den dunklen Flirtchannels der älteren Generation vorzufinden. Wenn ich nur daran denke, in der Minute 30 mal von ein und der selben Person geknutscht zu werden, wächst mir ja jetzt schon ein kürbisgroßes Herpesgeschwür auf der Lippe.
Die Kunst des Chattens mit Sicherheit im Lotto gewonnen und schon ausgegeben? Da empfiehlt es sich auf jeden Fall mit dem Partner den Channel in ein cyanfarbenes Makromeer zu verwandeln um ein bisschen aufzufallen. Der Dank des Chatpapis ist euch sicher!

/m, /p Ramnip: Ramnip?, Nippi?, Chris?, Christian?-Fans
Auch bei einigen meiner Admin- und Teamkollegen eine weit verbreitete Unart. Natürlich bin ich auch ich. Wenn es nicht so wäre, würde ja mein Nick geklaut sein. Passwortweitergabe ist übrigens nicht erlaubt und diese Regel ist so einfach, dass auch ich sie beherrsche. Ich heiße auch weiterhin Ramnip, Nippi, Christian, Chris oder wie man mich sonst noch so nennen mag und ich werde weder meinen Namen, Spitznamen, Rufnamen noch Nicknamen ändern. Man kann also immer ruhigen Gewissens sein, dass hinter dem Nick Ramnip auch der echte Ramnip sitzt.

     

Ein paar klassische Surftipps dürfen nicht fehlen...

Eigenes Zeuch...

Homepage-Help, Farbtabelle, Adminruf.de, Channelmoderator.de


Zeuch von den Annern...

Couchkartoffelsalat, BR 232 "Ludmilla"

     

Kontakt und Copyright...

privater Skype-Kontakt: ramnip

Die auf dem Angebot befindlichen Textdokumente unterliegen dem Urheberrecht des Autors und dürfen mit Quellennennung auch weiterverwendet werden. Dies beinhaltet natürlich nicht die persönlichen Angaben zu meiner Person. Zwei von meiner Sorte würden kaum ertragbar sein!

     

Fertsch...

... den Rest können wir im Chat bequatschen! ;)

Kontakt zum Contentbetreiber (kein Chatsupport)



Für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich ihr Autor verantwortlich.

Homepage bearbeiten Zufällige HP knuddels chat